StarTarot    Kartenlegen   Hellsehen   Wahrsagen   Gebetsarbeit   Lebensberatung   Astrologie   Traumdeutung  
Empfehle StarTarot.ch jetzt weiter!
Empfehlen Bist Du zufrieden mit uns? Dann empfehle uns doch weiter. Deine Freunde werden Deinen guten Rat zu schätzen wissen. Und wir bedanken uns für Deine Treue!

Empfehle StarTarot weiter
Wir suchen Berater
freier JobQualifizierte BeraterInnen gesucht

Wir suchen zur Unterstützung unseres Teams kompetente Beraterinnen und Berater. Bewerben Sie sich jetzt!

Bewerben Sie sich hier
Esoterik-ABC - die Begriffserklärung
A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z


Witchboard



Das Witchboard als Kommunikationsinstrument



Fragen, die man nicht einfach beantworten kann oder deren Antwort über das Wissen des Menschen hinausgeht, quälen jeden einmal. Mit dem Ouija Board kann man Hinweise von Geistern und anderen paranormalen Wesen erhalten. Wie das Wahrsagen mit Hilfe des Boards funktioniert wird später in dem Text erklärt.

Der Begriff Ouija setzt sich aus dem französischen und dem deutschen Begriff für JA zusammen - Oui ist dabei französisch. Meist wird das Board als Witchboard, Talking Board oder auch Hexenbrett bezeichnet. Das Witchboard stammt ursprünglich aus den USA und wurde schon im Jahre 1891 von Elija Bond, dem Erfinder des Witchboards, patentiert. Nachdem der Inhaber des Patentes einige Male wechselte und das Board dabei kontinuierlich verfeinert wurde, konnte William Fuld mit diesem grosse Summen verdienen.

Ein Ouija Board ist üblicherweise so aufgebaut, dass sich im Vordergrund sämtliche Buchstaben des Alphabets befinden. Daneben sind auch alle Ziffern, so wie Ja und Nein auf dem Brett vertreten. Zusätzlich gibt es oftmals ein Feld für den Begriff Ende, um den Schluss eines Hinweises zu markieren. Zu dem Brett gehört ein Zeiger, welcher auf dem Untergrund leicht zu bewegen sein sollte. Während der Prozedur ist sich der Ratsuchende keiner von ihm ausgehenden Bewegung bewusst. Das soll heissen, der Zeiger wird nicht durch den Menschen selbst, sondern durch eine andere Kraft bewegt. Zunächst wird eine Frage formuliert, die an das Witchboard gerichtet werden soll. Diese kann eine einfache Ja oder Nein Frage sein, möglich sind aber durchaus auch komplexere Fragen. Einen Hinweis erhält man dann durch den Zeiger, welcher sich auf dem Brett hin zu den Buchstaben bewegt.

In den meisten Fällen bedarf die Deutung der Antwort allerdings weiteren Wissens. Die Hinweise sind nur selten eindeutig, deshalb ist es wichtig, über die Antwort ins Gespräch zu kommen. Möglichst mit Jemandem, der sich mit dem Wahrsagen auskennt und bei der Deutung fachkräftig unterstützen kann. Unsere Berater sind alle sehr erfahren auf dem Gebiet und haben daher ein grosses Verständnis für die Kommunikation mit Geistern. Sie können helfen die Nachricht zu ergründen und auf das eigene Leben zu beziehen.

Weisheit des Tages

Das Wichtigste, das ein Vater für seine Kinder tun kann, ist, ihre Mutter zu lieben.

Henry Ward Beecher
Jetzt Gratis App herunterladen!

StarTarot's Newsletter

Anmeldung Newsletter